Gemeindeverwaltung
Via Suro 2
CH-7403 Rhäzüns

Tel. 081 - 650 22 22
Fax 081 - 650 22 29

info@rhaezuens.ch


Vormittag
Montag-Freitag
08.00 - 11.30h

Nachmittag
Montag, Mittwoch, Freitag
14.00 - 17.00h
Dienstag, Donnerstag
14.00 - 18.00h

Energiestadt Rhäzüns

News / Aktuelles

Christbaumverkauf Gemeindebetriebe Bonaduz/Rhäzüns

Am Dienstag 19. Dezember 2017 findet der traditionelle Christbaumverkauf auf dem Werkhofareal „Ratiras“ statt. Ab 16.00 – 18.30 Uhr verkaufen wir einheimische Fichten und Nordmannstannen. Die Nordmannstannen werden von der Forstgruppe zwei bis drei Tage vor dem Verkauf frisch geschnitten.

Die Forst- und Werkgruppe verwöhnt Sie während dem Verkauf mit Glühwein und Holzerkaffee.

Nach Gebrauch können die Christbäume in der Grünsammelstelle beim Werkhof Ratiras entsorgt  werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.                                                 Gemeindebetriebe Bonaduz / Rhäzüns

08.12.2017

 

Bauausschreibung

Bauherrschaft: C. + B. Wartmann, Sonnenbergstrasse 33, 8102 Oberengstringen
Vertretung: H. Clopath AG, Zimmerei / Schreinerei, 7403 Rhäzüns
Bauvorhaben: Abbruch/Wiederaufbau Geräteschuppen, Dalnova, Parzelle 1666, Rhäzüns

Endtermin der Einsprache:Öffentlich-rechtlich an den Gemeindevorstand einzureichen bis 28. Dez. 2017.

08.12.2017

 

Sperrung Alpstrasse

Die Barriere oberhalb „Runcaglia“ wird am Montag, 4. Dezember 2017 geschlossen. Ab diesem Datum bleibt die Alpstrasse über die Wintermonate gesperrt.

01.12.2017

 

Aufruf an die Hundebesitzer

Hundehalter haben dafür Sorge zu tragen, dass die Trottoirs, öffentlichen Anlagen und Gehwege nicht durch Hunde verunreinigt werden.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Hunde ihr „Geschäft“ verrichten, ohne dass der Kot von den Hundebesitzern aufgenommen wird. Wir möchten deshalb wieder einmal an die Hundebesitzer appellieren, den Kot ihrer Lieblinge mittels Plastikbeuteln in den zur Verfügung stehenden Robi-Dog-Behältern zu entsorgen.

Auszug aus dem Polizeigesetz
Art. 18, Abs. 4
Sämtliche Haltende und Führende von Tieren haben dafür zu sorgen, dass der Kot bzw. die Ver-unreinigung ihrer Tiere auf öffentlichem und privatem Grund Dritter unverzüglich beseitigt wird.

Zuwiderhandlungen werden mit einer Busse von Fr. 100.00 gebüsst.

01.12.2017

 

Vignettenpflicht für mobile Heizungen im Freien (Heizpilze, Wärmestrahler, Infrarotstrahler etc.)

Gemäss Art. 11 Abs. 2 des Energiegesetzes des Kantons Graubünden ist der Betrieb mobiler Heizungen im Freien für gewerbliche Zwecke, insbesondere Wärmestrahler, nur zulässig, wenn der verursachte CO2-Ausstoss kompensiert wird. Um die Zulässigkeit des Betriebs zu bescheinigen, müssen mobile Heizungen im Freien mit einer bzw. mehreren Vignette(n) versehen sein. Für die Herausgabe der Vignetten sind die Gemeinden zuständig. Es gibt verschiedene Varianten für den Erhalt einer Vignette. Bei der Gemeindeverwaltung ist ein entsprechendes Merkblatt erhältlich. Im Falle einer Nichtbeachtung der Vignettenpflicht ist die Gemeinde befugt, Sanktionen zu ergreifen bzw. Bussen auszusprechen (Art. 36 f. Energiegesetz des Kantons Graubünden). Bei Fragen steht Ihnen die Gemeindeverwaltung gerne zur Verfügung.

01.12.2017

 



| Ältere News